Irak: Hilfe für Flüchtlinge

15. August 2014 | Menschenrechte

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich (Nürnberg-Nord), ruft zu Spenden für die Flüchtlinge im Irak auf und berichtet über erste, von der Bundesregierung unterstützte Nothilfe-Maßnahmen.

Rund 170.000 Menschen haben sich nach Informationen der humanitären Hilfsorganisation „Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.“ vor dem Terror der Milizen des „Islamischen Staates“ (IS) in die kurdische Region Dohuk im Nordirak in Sicherheit gebracht. Doch auch dort ist die Situation dramatisch. „Die Flüchtlingsfamilien hungern und haben kein Dach über dem Kopf. Sie mussten fast alles zurücklassen und konnten nur ihr Leben vor dem Terror retten“, so Heinrich.

In Kooperation mit der lokalen Partnerorganisation „Internationaler Blauer Halbmond“ (IBC) hat Help jetzt Nothilfe gestartet. Lebensmittelpakete mit unter anderem Reis, Nudeln, Öl, Tee und Hülsenfrüchten werden an rund 2.800 notleidende Flüchtlingsfamilien verteilt. Finanziert wird dies durch eine Zuwendung des Auswärtigen Amtes in Höhe von 500.000 Euro sowie Spenden, berichtet Gabriela Heinrich. Die Nürnberger Bundestagsabgeordnete ist Mitglied im Vorstand der Hilfsorganisation.

Help bittet um Spenden für die Menschen im Nordirak: Stichwort: Flüchtlinge Nordirak, Konto: 2 4000 300, Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40, IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00

Weitere Infos: www.help-ev.de

  • 28.05.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    Benefiz Open Air Konzert für Kasha | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto