Wohngeld wird erhöht

01. Juli 2015

Der Bundestag wird am Donnerstag eine deutliche Erhöhung des Wohngeldes verabschieden. Dies teilen die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriela Heinrich und Martin Burkert mit.

Die Reform sehe eine Erhöhung des Wohngeldes um durchschnittlich 39 Prozent vor, berichten Heinrich und Burkert. In Nürnberg und Schwabach werden von der Wohngelderhöhung laut Heinrich und Burkert ca. 5.000 Haushalte profitieren.

„Mit der überfälligen Reform soll auch der Anstieg der Nebenkosten berücksichtigt werden“, so Heinrich. Da in den letzten Jahren keine Anpassung stattgefunden habe, sei die jetzt deutliche Erhöhung notwendig. „Von der Erhöhung werden vor allem Erwerbstätige mit geringem Einkommen sowie Rentnerinnen und Rentner profitieren“, so Burkert. Rund die Hälfte der Wohngeldempfänger in Bayern seien Rentnerinnen und Rentner.

Zuletzt war das Wohngeld im Jahr 2009 erhöht worden. Die Höhe des Wohngeldes soll zukünftig regelmäßig überprüft werden. Die Erhöhung soll am 1. Januar 2016 in Kraft treten.

  • 29.06.2016
    Erste Sitzung des Nationalen Kampagnen Komitees No Hate Speech Movement Deutschland | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto