Das Besondere an Nürnberg-Nord

Hier erlebt man nebeneinander: echtes Landleben samt urgemütlicher Wirtschaften im Knoblauchsland und großstädtisches Flair, anzutreffen zum Beispiel in bunten, quirligen Stadtteil-Cafés. Der Sommer lässt sich gut im Freien angehen - in Parks oder an der Pegnitz, ob in Wöhrd oder Johannis.

Die Altstadt ist kein verstaubtes Museum, hier inspiriert sich mit- und durcheinander die Sub- und die Hochkultur, erlebbar zum Beispiel bei der "Blauen Nacht", die Nachahmung in vielen Städten gefunden hat, dem Bardentreffen oder dem Silvestival. Auch Nürnberg als „Stadt der Menschenrechte“ ist in meinem Wahlkreis erlebbar – zum Beispiel mit der „Straße der Menschenrechte“ in der Altstadt oder mit der „Straße der Kinderrechte“ im Stadtpark.

Stadtpolitik unter sozialdemokratischer Führung

Viele Jahrzehnte Stadtpolitik unter sozialdemokratischer Führung haben ihre Spuren hinterlassen: hier durchweht ein linksliberaler, aufgeklärter, fortschrittlicher Geist das Stadtleben, was sich in einer Vielzahl von erfolgreichen, städtisch geförderten Projekten und Initiativen widerspiegelt.

Beispiele gibt es viele: Kinder- und Jugendarbeit, Frauenpolitik, Integration, Drogenhilfe, Fair-Trade, auch und gerade im Bereich Auseinandersetzung mit und Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Ehrenamt wird bei uns ganz großgeschrieben und immer wieder auf ganz neue Weise mit Leben gefüllt.

Nürnberg bietet so viel mehr! Zu nennen ist natürlich die Stadtmauer, das Germanische Nationalmuseum, das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und der Saal 600 im Justizgebäude, der Christkindlesmarkt, der Club, die Bratwurstküchen und mein Lieblingsplatz, der Klarissenplatz.

Beschreibung des Wahlkreises Nürnberg-Nord

Im Herzen meines Wahlkreises liegt die Nürnberger Altstadt überthront von der Nürnberger Kaiserburg. Die südliche Wahlkreis-Grenze verläuft parallel zur Eisenbahnlinie Nürnberg-Fürth quer durch die Südstadt. In westliche Richtung begrenzt die Fürther Stadtgrenze den Wahlkreis, in östliche Richtung liegt beispielweise der bekannte Nürnberger Tiergarten oder der imposante Nürnberger Versicherungsturm.

  • Fläche 85,7 km2
  • Bevölkerung: 285.300 Menschen, Ausländer-Anteil 21,3 %
  • Altersstruktur: 39,7 % unter 35 Jahren – sehr jung!!
  • Arbeitslosenquote: 6,3 Prozent

(Stand Mai 2018)

Mein "Betreuungswahlkreis"

Mein "Betreuungswahlkreis" besteht aus den Landkreisen Nürnberger Land und Roth (alles zusammen ist das der Bundestagswahlkreis Roth). Würde man ihn von Norden, etwa bei Neuhaus an der Pegnitz bis in den Süden, etwa bei Greding am Stück durchqueren, müsste man um die 100 Kilometer zurücklegen. Gemeinsam mit meiner Bundestagskollegin Martina Stamm-Fibich bin ich Ansprechpartnerin für alle Bürgerinnen und Bürger, die in dieser Region leben. Da für diesen Wahlkreis keine SPD-Mandatsträger im Deutschen Bundestag vertreten sind, vertreten wir die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Landkreisen in Berlin.

Die Region, die direkt an Nürnberg und Schwabach angrenzt, ist sehr vielseitig und bietet eine abwechslungsreiche Natur – von dichten Wäldern über Hochflächen und Felswänden bis hin zur Fränkischen Seenlandschaft – die zum Radfahren, Wandern und Verweilen einlädt. Daher spielt vor allem im Landkreis Roth der Tourismus eine immer größere Rolle.

Auch Brauchtumspflege und Ursprünglichkeit werden hier groß geschrieben. Egal ob regionale Gaststättenvereinigungen wie „Heimat auf’m Tisch“, die besonders die regionale und saisonale Küche stärken möchten, oder die alljährlich stattfindenden Kirchweihen in so gut wie allen Ortschaften - Tradition ist hier noch quicklebendig.

Trotz weitläufiger Wälder und Wiesen, ist man nie weit vom Puls der Großstadt entfernt. An vier Autobahnen angebunden und durch das Schienennetz gut vernetzt lässt sich Nürnberg mit Leichtigkeit erreichen. Gemütlich Wohnen auf dem Land und Arbeiten in Zentrum der Metropolregion stehen sich dadurch keinesfalls im Weg.

  • Ungefähr 293.000 Einwohner
  • Fläche ca. 1700 Quadratkilometer
  • starke Land- und Forstwirtschaft und modernste Technik vereint. 4.000 landwirtschaftliche Betriebe, modernste Technik (zum Beispiel feinste Drähte oder größte Hochleistungskräne)
  • auch international bekannte Unternehmen sind hier ansässig, zum Beispiel der Schmuck- oder Haushaltswarenhersteller